Plakat Sag niemals nie gr

 

Liebes Publikum,


es wird gehämmert, Kulissen gemalt, Scheinwerfer aufgehängt und natürlich ganz wichtig, das neue Stück "Sag niemals nie" wird intensiv geprobt. Und was können Sie noch zum einem gelungenen Theaterabend beitragen? Ab sofort ganz fleissig Tickets reservieren.  

Zum Stück: Die verfeindeten Ortschaften Ober- und Untermupf, allen voran deren Gemeindepräsidenten, Willi Dachser und Therese Fischer, streiten sich seit Jahren, wem der angrenzende See gehört, der zum Welt-Naturerbe der Unesco ernannt werden soll. Christine, Tochter von Willi Dachser, und Martin, Neffe von Therese Fischer, sind ein heimliches Liebespaar und möchten, dass endlich Frieden einkehrt. Das Gasthaus am See steht exakt auf der Grenze der beiden Dörfer und führt mitten durch die Gaststube. Die Wirtin Antonia Brügger und ihre Schwester Sabine leiden auch unter ihren Gästen, die nur streiten und die Kochkunst der Wirtin ignorieren. Deshalb erfinden sie einen prominenten Gast, den Filmproduzenten von James Bond, der Darsteller und Darstellerinnen für den neuen Bond-Film sucht. Natürlich sehen sich Willi Dachser und Therese Fischer als künftige Filmstars. Zusätzliche Verwirrung entsteht durch Frau Wenzel, Mitarbeiterin der UNESCO, und Philis Hugo, bekannte Restaurantkritikerin. Zu guter Letzt droht statt Weltnaturerbe gar ein Atommüllendlager 


Ob und wie sich diese Verwirrungen und Irrungen auflösen, erfahren Sie beim Besuch einer unserer Vorstellungen in der Zeit vom 19. Januar bis 3. Februar 2024 im Landgasthof Krone in Russikon. Wir freuen uns bereits heute auf Ihren Besuch..